Mit Penis-Cremes zu mehr Größe

Viele Männer kennen es – der Penis ist (zu) klein, Partner oder Partnerin weigern sich, ihn beim Sex zu verwöhnen oder man(n) schämt sich in der Gruppendusche. Der Gang zum Arzt ist oft nur wenig hilfreich, von der anfänglichen Überwindung mal ganz abgesehen. Und nun soll eine einfache Creme die Lösung dieser unangenehmen Problematik sein? Wenn Sie mit offenen Augen an das Thema herangehen, ist das gar nicht so abwegig.

Ob im lokalen Sexshop oder online im Internet, oft finden Sie Hinweise darauf: Peniscremes versprechen kurz- und langfristige Vergrößerung des Gliedes. Durch einmaliges Anwenden soll der Penis länger beim Sex durchhalten, und durch regelmäßige Anwendung sogar dauerhaft wachsen.

Wie bringe ich meinen Penis zum Wachsen?

Grundsätzlich hat jedes Glied das Potential für mehr Größe. Mit den Jahrtausenden, die dieses Thema bereits alt ist, wurden immer wieder mehr oder weniger abenteuerliche Experimente durchgeführt und Versprechungen gemacht, die dem Mann zu mehr Größe und so auch zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen sollen.

Viele Hersteller gehen wieder zu Naturprodukten zurück, da hier bereits viele Lösungen auf ihre Anwendung warten. Hauptsächlich wird mittlerweile daran gearbeitet, die Blutgefäße der Schwellkörper zu erweitern. Hierzu werden oft verschiedene natürliche Substanzen gemischt. Guarana, Pfefferminze oder Ginseng werden schon seit Längerem in der Medizin eingesetzt um die Durchblutung zu fördern. Meistens mit dem Ziel, wacher und aktiver zu sein, mehr Kraft beim Sport zu entwickeln oder die Hirnfunktion zu stärken. Diese und andere Substanzen wirken aber auch auf andere Blutzellen, wie im Penis. Die schonenden Wirkstoffe fördern die Durchblutung, indem Sie das Blut verdünnen oder den Kreislauf anregen. Der Effekt ist sofort sichtbar. Da die Gefäße erweitert werden, wächst der Penis und hält die Erektion auch länger als bisher.

Warum sollte ich eine Peniscreme anwenden?

Durch direktes Auftragen an der richtigen Stelle kann die Creme direkt dort wirken, wo sie benötigt wird. Tabletten müssen erst über den Magen und Darm aufgenommen und absorbiert werden. Anschließend werden die Inhaltsstoffe über den ganzen Körper verteilt und können so Nebenwirkungen wie Herzrasen oder Vergrößerung von Hämatomen auslösen. Eine Creme wirkt lokal, genau dort, wo Sie sie auftragen. Ganz gezielt und oft ohne den Rest des Körpers zu belasten. Durch die regelmäßige Anwendung werden die Blutgefäße erweitert, wie ein Muskel, und erhalten diese Größe auch dauerhaft.

Weiterhin ist die Peniscreme von Vorteil, da sie sehr diskret ist. Gerade wenn Sie mit dem Flieger unterwegs sind, wird ja das Gepäck geröntgt und auch mal näher in Augenschein genommen. Eine Cremetube fällt dort nicht weiter auf, eine Penispumpe kann da schon unangenehmer sein. Außerdem ist sie bequem in der Anwendung, kann auch von Partner oder Partnerin aufgetragen werden. Sie haben normalerweise keine dauerhaften Schäden zu erwarten, da die Cremes nur dort aufgetragen werden, wo sie wirklich nötig sind.

Kann es zu Probleme bei der Anwendung einer Peniscreme kommen?

Wenn wir in das normale Geschehen unseres Körpers eingreifen, kann es auch immer zu Problemen kommen. Je nach Hersteller und Inhaltsstoffen kann dies auch bei Peniscremes der Fall sein. So kann es passieren, dass die Creme schlicht gar nicht wirkt. Da sie in der Regel günstig erhältlich sind, ist das dann nicht ganz so tragisch. Es kann aber auch sein, dass Ihr Körper allergisch reagiert. Gerade das Gewebe um den Penis herum ist sehr dünn und empfindlich, daher sollten Sie zunächst mit kleinen Dosen anfangen und sich langsam nach oben weitertasten. Bei sehr günstigen Produkten sollten Sie hellhörig werden, denn saubere Zutaten kosten auch den Hersteller Geld. Billigprodukte können die empfindliche Haut und das Gewebe am Penis schädigen.

Je nach Inhaltsstoff oder Wirkung können die Cremes in wenigen Fällen auch süchtig machen. Sie sollten daher vor dem Kauf auf Rezensionen achten, nur Markenprodukte kaufen und bei sehr günstigen Angeboten lieber verzichten. Achten Sie außerdem auf die Inhaltsstoffe und prüfen Sie diese möglichst über eine Internetrecherche.

Durch die höhere Durchblutung kann es auch zu Kopfschmerzen kommen. Wenn Sie empfindlich auf Wetterveränderungen reagieren oder auch von Migräne geplagt werden, sollten Sie auch auf die Dosierung achten. Sind die Wirkstoffe erst einmal im Körper, dauert es eine Zeit lang, bis sie wieder gehen. Das ist zwar grundsätzlich gewollt, aber wenn sie zu Schmerzen führen, kann diese Zeit lang werden. Tasten Sie sich daher auch hier langsam vor. Beginnen Sie mit kleinen Dosen und steigern diese, bis Sie das gewünschte Ergebnis erhalten.

Mit Geduld zum guten Ergebnis

Für eine dauerhafte Verlängerung sollte die Peniscreme täglich angewendet werden, damit sich die Blutgefäße an ihre neue Form gewöhnen. Regelmäßiges Training lässt Muskeln wachsen – das ist auch beim Penis so. Grundsätzlich kann zwar eine dauerhafte Vergrößerung erlangt werden, allerdings sind viele Cremes hauptsächlich für einen kurzen, sofortigen Einsatz konzipiert. Da sich hier auch viele asiatische Hersteller tummeln, sollten Sie genau auf die Inhaltsstoffe achten. Namhafte Hersteller verwenden reine Zutaten. Beachten Sie diese Hinweise, sollten Sie schon bald eine Besserung bemerken.

Ähnliche Artikel
Der Penis - das beste Stück des Mannes? Während die Damen dieser Aussage größtenteils zustimmen,
Eine Penispumpe verspricht effektive Hilfe bei einem männlichen Leiden - Impotenz. Nicht wenige Männer haben
Der Traum vom größeren Penis dürfte die meisten Männer beschäftigen. Es gibt fast immer jemanden,